Alles Angst oder was … ?

Selbstmord aus Angst vor nassen Füßen

Die Welt soll nasser werden, die Angaben der Klimaapologeten zum erhofften Anstieg des Meeresspiegels schwanken für die nächsten 80 Jahre zwischen einem halben und mehreren Metern, je nach Bedarf.

Also ich denke, festlegen sollten sie sich schon, ist es doch wichtig zu wissen, ob ich 2099 in Övelgönne noch trockenen Fusses zum Silvesteressen ins „Alte Lotsenhaus“ komme.

Im Gegensatz zu mir altem Lästermaul, der auf die Kraft der Menschheit vertraut, wenn es tatsächlich einmal so weit kommen sollte, gibt es zum Glück auch Menschen, die sich ernsthafte Sorgen machen. Etwa junge Frauen, die vorgeben „aus Angst ums Klima“, sogar auf Kinder zu verzichten, wobei sie sich natürlich nichts seliger wünschen. https://m.focus.de/familie/eltern/leidet-unter-klima-angst-kinder-zu-bekommen-finde-ich-unmoralisch-studentin-will-keinen-nachwuchs-wegen-klima_id_11653372.html

Ich hoffe, dass daraus eine kraftvolle, möglichst weltweite Bewegung von Aktivistinnen wird, denen letztendlich nur das laufende Nörgeln der zu vermeidenden Plagen auf den Geist geht. Das ist doch eine prima Lösung, die Angst vor der Übernahme eigener Verantwortung wird hinter imaginierter Moral für das Klima versteckt.

Sozusagen prophylaktischer Selbstmord aus Angst vor nassen Füssen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s