Alles Nebelkerzen oder was … ?

Die Nahrungsmittel und der Handel

SIE hat wieder einmal eingeladen, heute zum Nahrungsmittelgipfel um endlich die Lebensmittel hierzulande teurer zu machen.

Von Gerechtigkeit wird geschwafelt und davon, dass man Hersteller und Verbraucher nicht gegeneinander ausspielen dürfe.

Ja, für die Bauern muss es auskömmlich sein und für den Verbraucher bezahlbar.

Bezahlbar nicht nur für die satte Grüne Klientel, sondern auch für die alleinerziehende Mutter mit 3 Kindern für die der Monat schon jetzt viel zu lang ist.

Ich wette, der Handel wird die Preise liebend gern und dirigistisch verordnet nach oben schiessen lassen, postwendend an den Endverbraucher weiterreichen und unauffällig noch etwas oben auf packen. Der Staat wird schamlos noch mehr Steuern abkassieren und selbstgefällig von sprudelnden Steuereinnahmen schwafeln.

Warum kommt eigentlich niemand auf die Idee die satten Margen des Handels und vor allem den happigen Steueranteil zu hinterfragen?

Und SIE wird sagen: „Ist mir doch egal, jetzt ist es eben so.“

Sorry Herr Mohring, asozial ist es, dass sich in unserem Land nicht wenige Menschen selbst diese Dinge nicht mehr leisten können, gehen Sie doch mal zur „Erfurter Tafel“ und schauen den Menschen dort auf’s Maul. Hier finden Sie die Ausgabestellen: http://erfurter-tafel.de/.

PS: Die Autos der regionalen Supermarktbetreiber sind in der Regel deutlich größer, als die der lokalen, sich wirklich abplackenden Bauern.

4 Kommentare zu „Alles Nebelkerzen oder was … ?

  1. Steilvorlage zur Preiserhöhung. Genau wie beim Strom. Und das geht spätestens unter giftgrüner Regierungsbeteiligung munter weiter. Wie du gestern Abend im TV gesehen hast: sozial war ‚mal..

    Gefällt 2 Personen

  2. Da hatte es Franz-Josef doch gut: „I bin sozial und du bist a sozial“
    Da schließt sich der Kreis – auf höherer Ebene: Stichwort Butterberg, Tomaten auf dem Rollfeld, Lebensmittel in der Mülltonne (KrWG). Das Kapital sorgt sich nur um den Gewinn (und die Politik sorgt für die Rahmenbedingungen).

    Gefällt 2 Personen

    1. Ich bin ja sehr dafür, dass jeder für seine Leistung adäquat bezahlt werden sollte, aber alle verdienen nur der dumme Steuerdepp trägt alle Kosten, das geht zu weit. Was Bio betrifft, habe ich subjektiv zuweilen das Gefühl, dass es besser schmeckt, das Attribut „gesünder“ verdient es dagegen nicht. Lg. R.

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s