Sollte man da nicht die Stütze streichen …?

Es gibt Dinge, die glaubt man als Landei nicht.

Während ich als 70jähriger arbeiten gehe, vom Finanzamt bis zum letzten Cent ausgeflöht werde, machen sich in unserer Hauptstadt, auch in Leipzig, sogenannte Autonome mit meinen Steuern und Beiträgen „einen Bunten“. Und am Wochenende geht es dann noch zum „Bullenklatschen“.

Leute, irgendwann ist Schluss mit lustig.

Meine Forderung: allen diesen Idioten die „Stütze“ streichen und morgen sind die handzahm.

https://www.morgenpost.de/berlin/polizeibericht/article227537571/Friedrichshain-Eskalation-an-der-Rigaer-CDU-spricht-von-Ghetto-der-Gewalt.html?service=amp

Einen schönen Sonntag noch.

Selbst der Focus kommt nicht mehr umhin

3 Kommentare zu „Sollte man da nicht die Stütze streichen …?

  1. Und die Polizei darf sich höchstens mit Wattebaellchen wehren. Das da ja keine Übergriffe stattfinden. Da passen unsere Volksvertreter der Regulierungspartei ganz genau auf. Und Spenden noch Beifall für die „Aktivisten“ ..

    Gefällt 1 Person

  2. Die „Autonomen“ haben seinerzeit in Frankfurt gewütet und kurz darauf In Hamburg einiges abgefackelt. Der Steuerzahler begleicht die Rechnung. Aber immerhin hat sich Herr Scholz persönlich entschuldigt. Und die Presse hat die Polizei verurteilt und zu Tätern gemacht. Die Stütze brauchen die jungen, für ihre Zukunft auf die Straße gehenden, Leute für die Reisekosten – falls diese nicht von Attac und 66 vom Staat gesponserten Demokratiebewegungen übernommen werden. Irres Deutschland, momentan.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s