Ein Hoch auf die Menschenrechte….

Die gleichen Leute, die im Inland jeden, der auch nur andeutungsweise fragend die Stirn runzelt, wenn es um die z.T. ausufernden Rechte von Minderheiten geht, als Feind der Menschenrechte brandmarken und in flugs in die „rechte Ecke“ schieben, haben überhaupt kein Problem die übelsten Diktaturen und die Brandherde dieser Welt mit modernen Waffen zu beliefern.

Die WELT macht heute u.a. auf mit:

„Bundesregierung genehmigt Rüstungsexporte in Rekordhöhe „

– Mit Ägypten auf Platz 2 und den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) auf Platz 9 sind zwei Gründungsmitglieder der von Saudi-Arabien geführten Kriegsallianz im Jemen dabei, die dort gegen die vom Iran unterstützten Huthi-Rebellen kämpft. Inzwischen haben sich die VAE aber mit Saudi-Arabien überworfen und den Abzug ihrer Truppen aus dem Jemen angekündigt. Union und SPD hatten sich in ihrem Koalitionsvertrag im März 2018 vorgenommen, Exporten an die „unmittelbar“ am Jemen-Krieg beteiligten Staaten einen Riegel vorzuschieben. Es wurden aber Ausnahmen zugelassen und ein kompletter Exportstopp nach der Ermordung des regierungskritischen Journalisten Jamal Khashoggi nur gegen Saudi-Arabien verhängt.

– Unter den Top Ten befinden sich neben den VAE und Ägypten mit Algerien auf Platz 7 (238 Millionen Euro), Katar auf Platz 8 (223 Millionen Euro) und Indonesien auf Platz 10 (201 Millionen Euro) drei weitere Staaten, die wegen ihrer Menschenrechtspolitik in der Kritik sind.

– Fast ein Viertel aller Exportgenehmigungen wurde für Ungarn erteilt. Dessen rechtsnationale Regierung von Ministerpräsident Viktor Orban rüstet derzeit massiv auf und will die Verteidigungsausgaben verdoppeln.

Wozu doch die Weihnachtstage alles gut sind.

Während sich die Menschen noch in wohligen Feiertagsgefühlen wälzen, weil sie vielleicht 5 Euro „gegen den Hunger der Welt“ gespendet haben, kann man selbst solche Schweinereien nahezu unbeachtet durchziehen.

Ein Hoch den Menschenrechten, deren Durchsetzung auch mit deutschen Waffen von den Belzebuben dieser Welt verhindert wird.

Frei nach Margot Käßmann:

„Wenn das Geld im Kasten klingt, die Seele aus dem Fegefeuer springt.“

2 Kommentare zu „Ein Hoch auf die Menschenrechte….

  1. Du hast kpl. recht. Nur stammt dieses Zitat von einem gewissen Herrn Tetzel (so um 1550), bezw. aus dieser Zeit. Der war Vertriebskönig von Ablassbriefen. Wenn der heutige Frontmann der aus diesen Zeiten hervorgegangenen ev. Kirche das der ehemaligen Kollegin zuschreibt ist mir das nicht ganz verständlich. D e r. müsste das doch wissen. Die Kollegin wiederum hat bekanntlich den Gott Bacchus angebetet..

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s